Klinik für Augenheilkunde

Tränenwegsoperation


Bei Erkrankungen der Tränenwege ist eine operative Korrektur erforderlich.

Allerdings muss unterschieden werden zwischen einer mechanischen Ursache, also einer Verstopfung der ableitenden Tränenwege (Tränenwegstenose) und einer Abfluss-Störung aufgrund einer Pumpeninsuffizienz.

Im Falle einer Tränenwegsstenose werden die Tränenwege erweitert und die Engstellen eröffnet. Es kommen hierbei zunächst endoskopische Verfahren zur Anwendung, bei welchen das Gangsystem von innen betrachtet und Verstopfungen mittels eines Bohrers eröffnet werden können. Bei einem fortgeschrittenerem Stadium kommt eine offene OP (Dakryozystorhinostomie nach Toti) in Betracht.

Liegt eine Lidfehlstellung zu Grunde, so ist diese mittels einer Lid-Operation korrigierbar.

 
 
 
 

KONTAKT

Klinik für Augenheilkunde
Universitätsklinikum Münster
Albert-Schweitzer-Campus 1, Geb. D15
Anfahrtadresse: Domagkstraße 15
48149 Münster

T +49 251 83-56001
F +49 251 83-59120
augenklinik(at)­ukmuenster(dot)­de

www.augenklinikUKM.de